Search for European Projects

Technologie und Ausbildung für Such- und Bergeroboter (TEDUSAR)

Hauptziel:• Förderung von Ausbildung, Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Such- und Rettungsroboter • Vorstellung und Präsentation neuer Technologien und Geräte, welche die Einsatzkräften in Zukunft unterstützen können Weitere Ziele: • Sensibilisierung von Einsatzkräften und Öffentlichkeit für die Vorteile neuer Technologien und Methoden beim Einsatz im Feld für die gesamte Gesellschaft • Ermöglichen von schnellerer und sicherer Suche und Bergung von Katastrophenopfern • Vernetzung der Zielgruppen: SchülerInnen, StudentInnen, ForscherInnen und Einsatzkräfte & Katastropehnschutzbehörden Ausgangslage und Motivation:Katastrophen, die von der Natur oder den Menschen verursacht werden, inklusive terroristischer Angriffe werden tendenziell komplexer und gefährlicher. Auch sind große Katastrophen nicht auf einzelne Länder oder einzelne Regionen begrenzt. Daher kann die Verhinderung und die Bekämpfung solcher Katastrophen nur durch die Kooperation verschiedener Länder und Regionen erreicht werden. Daher wird die Entwicklung von Konzepten und Technologien für Roboter für Such- und Bergeaufgaben vom gemeinsamen Wissen, den gemeinsamen Prozeduren und Kulturen der Einsatzkräfte und Behörden beider Länder profitieren. Aus der Zusammenarbeit im Projekt resultiert eine bessere Kommunikation und Koordination der Einsatzkräfte und Behörden im Falle einer Katastrophe. Zusätzlich erlaubt das Projekt die gemeinsame Entwicklung von Technologie, die in beiden Regionen eingesetzt werden kann.Inhalt und Aktivitäten:RoboCup und RoboCupJuniorIm Bereich RoboCupJunior werden drei Regionalzentren in Slowenien aufbaut, womit innovative Ausbildungsmethoden, Stimulation von Life-Long-Learning und neue Robotertechnologie näher an ländliche Gebiete herangebracht werden. Zur Integration des Projektes in die forschungsgeleitete Lehre wird ein universitätsübergreifendes Studierendenteam für die Teilnahme an RoboCup gegründet.Gemeinsame ForschungEine wichtige Komponente ist die Forschung im Bereich Such- und Bergeroboter. Sie wird in enger Kooperation mit dem RoboCup Universitätsteam durchgeführt. Die Forscher der beteiligten Institutionen werden eng zusammenarbeiten und von den unterschiedlichen Arbeitsweisen und Kompetenzen profitieren. In diesem Bereich wird die Entwicklung fortgeschrittener Technologie stimuliert, die eine schnellere und sichere Suche und Bergung von Katastrophenopfern ermöglicht. Weiters werden Summer Schools veranstaltet, um das Know-How über die entwickelten Lösungen an eine Vielzahl von Studierenden, ForscherInnen und Einsatzkräften weiterzugeben..Kooperation mit Einsatzkräften und Zivilschutzbehörden & ÖffentlichkeitGeplant ist eine Vernetzung aller relevanten ForscherInnen aus Slowenien und Österreich mit relevanten Unternehmen und Entscheidungsträgern der jeweiligen Region. Um das Potenzial der Technologie der breiten Öffentlichkeit, Einsatzkräften und Zivilschutzbehörden zu präsentieren, wird das gemeinsame Universitätsteam den Such- und Bergeroboter in öffentlichen Übungen vorstellen und evaluieren. Erwartete Ergebnisse Expected Results: Als Resultat der Ausbildungsaktivitäten und der grenzüberschreitenden Kooperation der beiden Universitäten in der Region entsteht ein Pool gut ausgebildeter Personen, die Wissen und Fähigkeiten im Bereich neuer Technologien wie mobiler Roboter besitzen. Diese jungen Menschen finden in den Unternehmen der Region hochqualifizierte Arbeitsplätze und stärken die Wettbewerbsfähigkeit im globalen Markt. Weiter werden diese Personen für Innovationen und neue wirtschaftliche Felder in der Projektregion sorgen. Um den Hebel des Projektes noch weiter zu vergrößern, werden die Aktivitäten dieses Projektes in das bestehende Netzwerk der internationalen RoboCup Initiative integriert.

Looking for a partnership?
Have a look at
Ma Région Sud!
https://maregionsud.up2europe.eu

Coordinator

Details

Project Website

1 Partners Participants