Search for European Projects

Natürliche/Gesunde Lebensmittel in einer industrialisierten Welt

Lerngegenstand: Chemisch-biologische Untersuchungen zur Produktion und Weiterverarbeitung von Lebensmitteln, Lebensmittelinhaltsstoffen und Lebensmittelzusatzstoffen. Festlegung von Untersuchungskriterien (Verfahren zur qualitativen und quantitativen Untersuchung von Lebensmittelinhaltsstoffen – Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße, u.a.; Haltbarkeit von Lebensmitteln; Veränderung von Lebensmitteln im Produktionsprozess; Anteil und Funktion von Lebensmittelzusatzstoffen; Lebensmittelverpackungen ...). Bezug zu ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekten, Erfahrungsaustausch und Wissenserwerb über traditionelle und moderne industrielle Lebensmittelproduktionen auf nationaler und internationaler Ebene. Konsum von Lebensmitteln aus konventioneller Massenproduktion und Bio-Produktionen.Kommunikation: Austausch über landesübliche Lebensmittel, Gesundheitsstandards, Untersuchungsverfahren zur Lebensmitteluntersuchung, individuelles Konsumverhalten. Austauschmedium: Regelmäßige Treffen und gemeinsame Laborarbeit, moodle Lernraum-Berlin (http://www.lernraum-berlin.de/).Interaktion: Gemeinsame Untersuchung von vergleichbaren Lebensmitteln anhand festgelegter Untersuchungskriterien und damit begleitende Methodenevaluation. Ausrichtung der Untersuchungen an nationalen und internationalen Gesundheitsstandards.Gemeinsame Gestaltung: Untersuchungs- und Beurteilungsverfahren für gesunde Lebensmittel für den Schulgebrauch (verbraucherorientiert) entwickeln. Webquest, Podcast und Homepage zur Untersuchungsweise und den Beurteilungsverfahren, sowie den erzielten Ergebnissen der Untersuchungen. Informationsangebot als multilaterale Beratungshilfe in den Ländern.
Up2Europe Ads

Coordinator

Details

2 Partners Participants