Search for European Projects

Location accommodated and sustainabled farm land management as contribute to a marked rise CO2 storage (STABIL)
Start date: Aug 9, 2010, End date: Oct 30, 2013 PROJECT  FINISHED 

Das Projekt hat das Ziel, innovative, standortangepasste und ortsspezifische Bodenbearbeitungsmethoden zu erarbeiten. Dies geschieht vor dem Hintergrund der Auswirkungen des zukünftigen Klimawandels, dem Ziel der Erhaltung und Weiterentwicklung der grenzüberschreitenden Natur- und Umweltqualitäten sowie der Attraktivität der Region als Lebens-, Arbeits- und Erholungsstandort. Zugleich soll eine Förderung der damit verbundenen wirtschaftlichen Potenziale in den landwirtschaftlichen Betrieben stattfinden. In dem Vorhaben wird analysiert, inwiefern durch konservierende Bodenbewirtschaftung und angepasste Bearbeitung (Maschineneinsatz und Düngungsstrategie) eine Zunahme in der Kohlenstoffspeicherung er-reicht werden kann. Hierzu werden langfristig konventionell und konservierend bewirtschaftete Ackerflä-chen hinsichtlich der Speicherfähigkeit und der Änderungen im Humushaushalt untersucht. Durch den Vergleich mit konventionell bewirtschafteten Böden wird der Effekt einer verbesserten Kohlenstoffspei-cherung quantifiziert. Ziel ist die Erarbeitung einer Anleitung und Empfehlung zum nachhaltigen Boden- und Klimaschutz. Achievements: Im Berichtszeitraum wurden an den beiden Standorten Flakkenberg (Dänemark) und Halendorf (Schleswig-Holstein) ungestörte Bodenproben entnommen. Diese Proben wurden auf mechanische Stabilität und Koh-lenstoffverteilung hin untersucht. Hierbei wurde unter anderem festgestellt, dass mit steigender Bodenbe-arbeitungsintensität in den Außenbereichen weniger organischer Kohlenstoff eingelagert wird als innen, wobei dies primär in Bodentiefen von 0-10cm beobachtet wurde. In tieferen Lagen konnte dies nicht fest-gestellt werden. Das Resultat der Untersuchung war, dass für eine langfristige Speicherung von Kohlenstoff in Ackerböden der Erhalt der Bodenstruktur entscheidend ist, da der physikalische Kohlenstoffschutz nur so lange wirksam bleibt, solange die Tragfähigkeit des Bodens nicht überschritten wird.In einem anderen Arbeitspaket wurde erhoben, zu welchem Zeitpunkt eine Behandlung gegen Unkraut die höchste Effizienz bietet und zu welchen Zeitpunkten danach künstlich gewässert werden sollte, ohne einen zu hohen Grad der Auswaschung zu erreichen. Ergebnisse aus diesen Untersuchungen wurden durch die Projektpartner als Abstract mit dem Titel Nitrate leaching from grain maize after different tillage methods and short/long term croping eingereicht und für eine Präsentation auf verschiedenen Jahrestreffen ame-rikanischer Organisationen (ASA, CSSA, SSSA) aufbereitet.Nach einer grundsätzlichen wirtschaftlichen Betrachtung von CO2-Einsparungen wurde in Schleswig-Holstein ein Fragenbogen versendet und ausgewertet. Inhalt des Fragenbogens war, welche Verfahren zur Einsparung von CO2 in Schleswig-Holstein Zustimmung erhalten würden. Das Resultat dieser Befragung ist, dass eine starke Abneigung gegen die CO2 -Einlagerung vorherrscht, wohingegen CO2-Zertifikate die höchs-te Zustimmung erhielten.
Up2Europe Ads

Coordinator

Details

  • 64.9%   558 930,00
  • 2007 - 2013 Syddanmark-Schleswig-K.E.R.N.
  • Project on KEEP Platform
Project Website

1 Partners Participants